Jahreshauptversammlung

Jahreshauptversammlung

TC Bad Grund - In Südniedersachsen ganz weit oben

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung 2020 ehrte der TC Bad Grund seine erfolgreichsten Spieler der Saison 2019. Der Verein hatte im zurückliegenden Jahr im Nürnberger-Clubrace einen sensationellen Rang 6 aller 66 Tennisvereine in Südniedersachsen eingefahren.

Frank Schubert, Vorsitzender des Vereins, lobte in seiner Ausführungen das sportliche Engagement der Preisträger und die Bereitschaft der Sportlerinnen und Sportler, den TC Bad Grund auch auf überregionalen Turnieren und Mannschaftswettbewerben zu vertreten. Platz 5 ging in diesem Jahr an Stephan Schreier. Platz 4 an Laura-Sophie Warnecke. Die drei Top-Platzierungen belegten Sonja Balbinot, Lennart Gerke und Henri Schubert. Harald Dietzmann, Bürgermeister der Gemeinde Bad Grund, und Peter Schwinger, Vertreter des Ortsrates der Bergstadt und stellvertretener Ratsvorsitzender der Gemeinde Bad Grund, zählten zu den ersten Gratulanten der erfolgreichen Sportler.

Zentrales Thema der JHV war die Sanierung der Tennisplätze des Vereins im Teufelstal in Bad Grund.

Eineinhalb Jahre dauerten die Vorbereitungen. Neben den Planungen zum Neubau wurden auch Unterstützungsleistungen der Gemeinde Bad Grund, des Landkreises Göttingen sowie des Kreis- und Landessportbundes eingeworben. Schubert dankte den Herren Dietzmann und Schwinger stellvertretend für die Unterstützung von Politik und Verwaltung und bat um Übermittlung des Danks des TC Bad Grund an den Ausschuss Jugend, Soziales, Kultur und Tourismus, der dem Projekt im vergangenen Jahr grünes Licht gab. Schubert führte aus, dass er besonders stolz auf die Eigenleistung des Vereins bei der Platzsanierung sei. Jedes Mitglied ab 14 Jahren war aufgefordert, mindestens 4 Stunden Arbeitseinsatz zu leisten. Insgesamt kamen in Summe so deutlich mehr als 300 Stunden durch die Mitglieder zusammen. 50 Tonnen Altbelag mussten abgerissen und abseits der Anlage in die Container verfrachtet werden. Zudem mussten Bäume gefällt und große Erdarbeiten durchgeführt werden, um die Anlage gegen Verschmutzung so schützen und das Risiko einer erneuten Überflutung durch das Wasser im Teufelstal zu senken.

Anfang Oktober starteten dann die Arbeiten zur Platzneubelegung. Der neue Belag ist gelenkschonend, relativ schnell und deutlich länger in der Saison zu spielen als übliche Ascheplätze. „Unsere Sommersaison beginnt bereits im März. Der Spielbetrieb endet für gewöhnlich erst Ende Oktober“, erklärte Schubert, Vorsitzender des TC Bad Grund. Der Belag ist durch die International Tennis Federation (ITF) zertifiziert. Die Felder der Plätze sind in Royalblau mit weißen Linien gehalten. – Seit 60 Jahren die Vereinsfarben des TC Bad Grund.

Schubert erläuterte, dass es aufgrund des regnerischen Wetters im Oktober nicht möglich gewesen sei, die Arbeiten an den Plätzen zu beenden. Dies wird im diesem Frühjahr nachgeholt, sobald planbar 3-4 Tage sonniges Wetter am Stück abzusehen sind. Die offizielle Eröffnung ist im am 1. Mai 2020 geplant.

Die weiteren Berichte der JHV waren geprägt durch die erfolgreiche Kinder- und Jugendarbeit des Vereins. Insgesamt kämpfte der Nachwuchs in 10 Mannschaften um gute Platzierungen in den jeweiligen Staffeln der Punktspielserie des Tennisverbandes Niedersachsen-Bremen. Und das überaus erfolgreich. In Summe konnten 3 Top-Platzierungen in den jeweiligen Staffeln und 2 Vizemeisterschaften im Pokal der Regionen erkämpft werden. Oskar Biermann erreichte mit seiner Mannschaft des TSC Göttingen sogar das Halbfinale der Endrunde des Tennisverbandes Niedersachsen/Bremen.

Hinzu kamen zahlreiche Turniererfolge auf Regions- und Landesebene. Bei den Regionsmeister-schaften Winter 19/20 wurde Charlotte Lorenz Vize-Regionsmeisterin in der U12. Elena Balbinot (W11), Leon Wagner (M11) und Luisa Lorenz (W9) werden jeweils Dritte. Henri Schubert gewinnt M16 (Sommer 19) ohne Punktverlust. Insgesamt gehört das derzeitige Regio-Team der Grundner mit Emma Mantel, Elena und Massimiliano Balbinot, Leon und Kilian Wagner, Oskar Biermann, Luisa und Charlotte Lorenz sowie Henri Schubert zu den erfolgreichsten Teams in der Region.

Auch überregional lief es im zurückliegenden Jahr bestens. Henri Schubert konnte sich in 2019 insgesamt 4 nationale Titel sichern. Darunter der Sieg in Göttingen beim renommierten Harz-Leine-Cup. Bei den Landesmeisterschaften U16 des TNB in Oldenburg schaffte er es ins Halbfinale. Am 30.9.2019 zum Erscheinungsdatum der vierteljährlichen Ranglisten schaffte Henri den Sprung in die DTB-Herrenrangliste und damit auch in die höchste nationale Leistungsklasse (LK1).

Schubert dankte an dieser Stelle insbesondere den Vereinstrainern Wolfgang Röttger und Stephan Schreier und  für ihre ehrenamtliche und überaus erfolgreiche Arbeit mit den Kindern- und Jugendlichen des Vereins. Ein Dankeschön ging auch an den Übungsleiternachwuchs mit Sonja Balbinot, Marie Schubert und Lennart Gerke. Es sei toll, die Nachwuchsarbeit zu großen Teilen aus dem eigenen Verein heraus leisten zu können, so Schubert.

In seinem Ausblick auf 2019 führte Schubert aus, dass der TC Bad Grund in der kommenden Sommersaison in Kooperation mit dem TV Sösetal/Förste, dem TC Alfeld, TC GW Herzberg, dem TC Seesen und dem Braunschweiger THC eigene Spieler in insgesamt 19 Mannschaften entsendet oder unter eigener Flagge antreten lässt. Und das von der Regionsklasse bis in die Landesliga. Der Verein profitiert dabei von den guten nachbarschaftlichen Beziehungen zum TV Gittelde und kann einen Teil der Heimspiele und Teile des Vereinstrainings auch in 2020 wieder auf der Nachbaranlage ansetzen.

Schubert lobte im Weiteren die website des Vereins www.tcbadgrund.de, die der Verein in Eigenarbeit entwickelt hat. Neben aktuellen Informationen und sportlichen Berichten dient die Web-Präsenz auch dazu, die Sponsoren des Vereins angemessen zu präsentieren. Mit seinem hohen Kinder- und Jugendanteil und einhergehend hoher Medienpräsens sei der TC Bad Grund ein attraktiver Sponsoring-Partner der lokalen Wirtschaft.


Drucken   E-Mail